Inhaltsbereich:

Kosten - Förderungen - Subventionen

Betreuungskosten für eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung

  • € 2.100,00 bis € 2.700,00 (exklusive Kost und Logis) pro Monat (30 Tage) je nach Pflegeaufwand, wird direkt an die Personenbetreuerin bezahlt.
    Werden mehrere Personen in einem Haushalt betreut, sind für jede weitere Person zusätzlich € 5,- bis € 20,- pro Tag zu bezahlen.

abzüglich

  • € 550,00 Bundesförderung (ab Pflegstufe 3)
  • € 157,30 bis € 1.688,90 Pflegegeld (je nach Pflegebedarf)

Bei Vertragsabschluss wird eine einmalige Zahlung von € 390,00 inkl. 10 % USt. für die telefonische und persönliche Erhebung des Betreuungsbedarfs, Herstellung des Kontaks zu Netzwerkpartnern betreffend Personenbetreuungskräfte, Beratung über mögliche Förderungen, Hilfestellung beim Ausfüllen von Formularen einschließlich Förderansuchen und Personenbetreuungsverträge, Beratung über mögliche Pflegebehelfe und Unterstützung bei Beginn der Personenbetreuung (Hilfestellung bei der Einweisung des Personenbetreuers), verrechnet.

Für die Betreuungsunterstützung durch das Diakoniewerk ist ein monatliches Entgelt zu zahlen. Dieses Entgelt beträgt bis einschließlich Pflegestufe 5 € 110,-. Ab Pflegestufe 6 sind € 210,- zu entrichten. Dieses Betreuungsentgelt inkludiert die organisatorische Arbeit im Hintergrund, sowie die persönlichen und telefonischen Qualitätsvisiten.

Sie möchten wissen, um welche Art der Betreuung es sich handelt?
Alle Infos entnehmen Sie bitte dem nachstehenden PDF.