Inhaltsbereich:

Sozialraumorientierung

Wir wollen die von uns begleiteten Personen dabei unterstützen, aus eigenem Antrieb, mit ihren eigenen Ressourcen, ihren eigenen Beziehungen und in ihrem unmittelbaren Lebensraum ein Leben nach ihren Vorstellungen zu leben. Das Diakoniewerk Oberösterreich sieht sich hier als Netzwerker innerhalb einer Vielfalt an Partnern, der für unsere Zielgruppen – aber auch für möglichst viele andere Menschen – in Zusammenarbeit mit anderen Akteuren das Leben in der Gemeinschaft verbessern will.

Wir orientieren uns an den fünf Prinzipien der Sozialraumorientierung nach Prof. Wolfgang Hinte. Sie dienen uns aus Ausgangspunkt für Orientierungsfragen, die wir uns als „Check“ in allen Belangen, die Angebote für unsere Zielgruppen betreffen, stellen.

Zwei Projekte, die bereits umgesetzt wurden sind die "Lebendige Nachbarschaft", kurz "LeNa", in Engerwitzdorf und die "Mehr Zeller Nachbarschaft" in Bad Zell.