Inhaltsbereich:
25.07.2017

Gleichenfest beim Wohnprojekt in Pregarten

Das Diakoniewerk Oberösterreich errichtet im Zentrum von Pregarten ein Wohnhaus für Menschen mit Behinderung. Am 25. Juli fand die Gleichenfeier statt.

PREGARTEN. Im Pregartner Stadtteil Sandleiten wird eifrig am Bau eines Wohnhauses für 12 Menschen mit Behinderung gearbeitet. Das Wohnkonzept wurde in Abstimmung mit dem Land Oberösterreich vorrangig für Menschen im Autismusspektrum erarbeitet. Das Diakoniewerk ist bereits seit vielen Jahren in der Region tätig: Neben den bestehenden Wohnangeboten für Menschen mit Behinderung in Pregarten werden in Hagenberg die Postpartnerstelle und die EDV-Werkstätte am FH-Campus sowie eine Werkstätte in Wartberg betrieben. Die Fertigstellung des neuen Wohnhauses im Stadtzentrum ist bis Herbst 2018 geplant.

„Mit diesem Projekt wird die Spezialisierung des Diakoniewerks in der  Begleitung von Menschen im Autismusspektrum weiter ausgebaut“, berichtet Gerhard Breitenberger, Geschäftsführer des Diakoniewerk Oberösterreich.

Der Bürgermeister von Pregarten, Anton Scheuwimmer, freut sich, dass das neue Gebäude mitten im Stadtzentrum entsteht: „Durch die zentrale Lage des Wohnhauses nahe der Schule können die zukünftigen Bewohner aktiv am Gemeindeleben teilhaben.“


Fotos: Diakoniewerk, Abdruck honorarfrei
Fototext: Klaus Bachbauer, Manfred Weiß, Bmst. Ing. Andreas Haderer, Anton Scheuwimmer, Mag. Gerhard Breitenberger, DI Stefan Hutter (v.l.n.r.)